Noch ein knackiges Jahr!

Und dieses liegt vor mir.

Ich habe viel vor in diesem Jahr und freue mich drauf!

2020 – Ausblick

2020 wird ein spannendes Jahr mit vielen Vorhaben.

Den Auftakt macht die Veranstaltung zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Die Szenische Lesung mit Konzert wird von drei politischen Stiftungen und weiteren Förderern im WUK Theater Quartier realisiert.

Bildungswochen gegen Rassismus

Im März geht es politisch weiter. Bei den nunmehr 9. Bildungswochen gegen Rassismus in Halle (Saale) bin ich mit zwei Veranstaltungen vertreten.
‚Im Frühling hat man keine Lust zu sterben‘ spiele ich nochmal im NT-Schaufenster und in der Kunstgalerie BLECH lesen Martin Kreusch und ich mal wieder aus dem Briefwechsel von Sophie Scholl und Fritz Hartnagel.

Neue Produktion

Mit Kolleg*innen arbeite ich an einer neuen Figurentheaterproduktion. Das Thema Depression und seelische Gesundheit begleitet uns bis zur Premiere Mitte Juni diesen Jahres. Die künstlerische Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Verbildlichungen der psychischen Erkrankung treibt uns an.

Mit dem ‚Sängerkrieg‘ auf Reisen

Mit der erfolgreichen Inszenierung ‚Der Sängerkrieg der Heidehasen‘ werde ich einige Gastspiele außerhalb von Halle haben – Braunschweig und Hannover sind die Ziele im Frühjahr.

Im Mai sind wir auf die Naumburger Straßentheatertage eingeladen. Auch die Produktion ‚TASCHEN‘ freut sich über eine Einladung aus Naumburg.

Klassenzimmerstück tourt

Mit ‚Im Frühling hat man keine Lust zu sterben‘ werden wir in diesem Jahr eine Tour durch Sachsen-Anhalt machen. Von der Landeszentrale für politische Bildung sind wir beauftragt 10 Vorstellungen inkl. Nachbereitungspaket an sachsen-anhaltinischen Schulen durchzuführen.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit den Schüler*innen über die Justiz des Nationalsozialismus und was wir davon im Heute wiederentdecken.

Figurenspielerin & Theaterpädagogin

Julia Raab

In Halle (Saale) bin ich seit 2013 zu Hause.

Im Atelier fiese8 arbeite ich an neuen Figurentheater-Produktionen, Lesungen, Figuren & Objekten.

Mit meinen Produktionen bin ich im In- und Ausland unterwegs auf Festivals und auf Gastspielreise.

Sag Hallo

Zugehöriger Inhalt

Mehr über Julia Raab

Hier finden Sie alles über die Figurentheater-Lesung ‚Im Frühling hat man keine Lust zu sterben‘.

Ausführlichere Informationen über die Figurenspielerin hinter den Abschiedsbriefen  – Julia Raab – und ihr umfangreiches Repertoire finden Sie auf

juliaraab.de

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über 30 abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona

Meinungen

Der Abend war sehr ergreifend!