Letzte Vorstellung in 2020

Politische Bildung am letzten Präsenz-Unterrichtstag in Merseburg

Figurenspielerin Julia Raab spielt im Klassenzimmerstück 'Im Frühling hat man keine Lust zu sterben!

Am Gymnasium J.G. Herder in Merseburg durften wir am letzten Schultag vor dem harten Lockdown ein letztes Mal unser Klassenzimmerstück zeigen und auswerten.

Wow! Wir hatten das nicht glauben wollen, aber doch, wir durften am letzten Schultag vor dem harten Lockdown, am 15.12.2020 unsere letzte Vorstellung in diesem Jahr von ‚Im Frühling hat man keine Lust zu sterben!‘ im Gymnasium J.G. Herder in Merseburg zeigen und auch theaterpädagogisch auswerten.

Es war eine gute letzte Vorstellung unserer Tour durch Sachsen-Anhalt in 2020, die wir von der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt finanziert bekommen haben.

Die Vorstellungen, die durch die Corona-Pandemie in 2020 nicht realisiert werden konnten, können wir, meine Kollegin Sandra Bringer und ich, in 2021 nachholen.

Vielen Dank dafür an Cornelia Habisch und Martin Hanusch!

Figurenspielerin Julia Raab spielt im Klassenzimmerstück 'Im Frühling hat man keine Lust zu sterben!" im Klassenzimmer des Gymnasiums J.G. Herder in Merseburg

Das Stück ist eine abwechslungsreiche Alternative zum Schulalltag. Es bringt Schülern die Kunst des Theaters auf direkte Art und Weise auch im Schulgebäude näher und informiert über die grausamen Missstände des Justizsystems in der NS-Zeit. […]

Figurenspielerin & Theaterpädagogin

Julia Raab

In Halle (Saale) bin ich seit 2013 zu Hause.

Im Atelier fiese8 arbeite ich an neuen Figurentheater-Produktionen, Lesungen, Figuren & Objekten.

Mit meinen Produktionen bin ich im In- und Ausland unterwegs auf Festivals und auf Gastspielreise.

Sag Hallo

Zugehöriger Inhalt

Mehr über Julia Raab

Hier finden Sie alles über die Figurentheater-Lesung ‚Im Frühling hat man keine Lust zu sterben‘.

Ausführlichere Informationen über die Figurenspielerin hinter den Abschiedsbriefen  – Julia Raab – und ihr umfangreiches Repertoire finden Sie auf

juliaraab.de

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über 30 abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona

Meinungen

Das Stück ist eine abwechslungsreiche Alternative zum Schulalltag. Es bringt Schülern die Kunst des Theaters auf direkte Art und Weise auch im Schulgebäude näher und informiert über die grausamen Missstände des Justizsystems in der NS-Zeit. […]